Hart für den Bart

Die Sonne tut der Männerseele gut – aber nicht dem Bart!

Sie bleicht ihn aus, Chlor und Salzwasser schädigen sein Haar. Deshalb muss er rechtzeitig sein Bartproduktepflegepaket schnüren! Jetzt ist eine Extraportion Pflege angesagt. Ein Conditioner glättet windzersaus­tes Barthaar, wenn er am Strand seine Nase im Wind hatte. Chlor und Salzwasser müssen nach dem Badevergnügen immer mit Süsswasser ausgewaschen werden. Bei kurzen Bärten ist es ratsam, die durchschimmernde Haut mit Sonnencreme zu schützen, damit sie keinen Sonnenbrand bekommt. Gut zu wissen: Gut gepflegte Bärte in Bestform halten die Strapazen des Sommers besser aus. Vor den Ferien also noch einen Termin beim Barbier buchen!

Check Also

Reisen mit der Nase – Parfumerien mit Persönlichkeit

Reisen mit der Nase

Der Duft von Lavendelfeldern in Südfrankreich, der salzige Meeresgeruch auf einer kleinen griechischen Insel oder …

Keine Scheu, aber auch keine Reue – Parfumerien mit Persünlichkeit

Keine Scheu, aber auch keine Reue

Die Sonne ist Freundin und Feindin. Sonnengenuss tut der Seele gut, kann aber auch die …