Ikonen am Dufthimmel

Gekommen, um zu bleiben: Es gibt Düfte, die sich seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten einer grossen Beliebtheit erfreuen. Wie schaffen sie es? Einerseits, weil sie, jeder auf seine Art, einzigartig und innovativ sind, weil mit ihnen die Parfümeure neue Wege beschritten haben. Andererseits, weil die Kosmetikhersteller jedes Jahr neue Varianten herausbringen, die die Ikonen feiern, sie aber auch in neuen Facetten zeigen.

L’Occitane

L’Occitane

Mit Osmanthus huldigt das Unternehmen L’Occitane der Blume Osmanthus, einem Symbol für das Glück. Mit frischen, blumig-fruchtigen Aromen, leicht süss und romantisch, vermittelt die Osmanthusblüte eine gute Dosis Gelassenheit und Optimismus. Ausserdem hat Osmanthus reichhaltige Hautaromen, die eine Atmosphäre von Komfort und Entspannung vermitteln, was seit über 2500 Jahren Eingang gefunden hat in chinesische Traditionen. Vollendet wird die Komposition durch fruchtige Noten und durch Akkorde mit Sandel- und Zedernholz.

Molton Brown

Molton Brown

Mit Re-Charge Black Pepper begibt sich Molton Brown anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Brands auf eine Reise zurück zu den eigenen Wurzeln. Der charismatische, würzig-holzige Duft wurde in den letzten Jahren mit vielen Branchenpreisen ausgezeichnet. Er hat sich als klassischer Bestseller sowohl für den weiblichen als auch den männlichen Geschmack etabliert, weil er auf eine unnachahmliche Weise zitrische und holzige Facetten vereint. Im Mittelpunkt steht ein warmes Zusammenspiel zwischen schwarzem Pfeffer aus Madagaskar und Ingwer. Der Duft ist vegan.

Check Also

Rebellische Mähne

Die Sonne weckt die Lebensgeister, sie macht uns glücklich. Allerdings hat sie auch Schattenseiten, sprich: …

Wellness für die Haut

Wenn wir gestresst sind, gönnen wir uns eine Auszeit. In den letzten Wochen und Monaten …