So riechen Wohlfühlmomente

Die Adventszeit ist eng mit Düften verbunden: Lebkuchen, Glühwein oder Tanne machen Vorfreude aufs Weihnachtsfest. Wenn es rund um einen verlockend riecht, möchte man selbst gut duften. Parfüms sorgen für Wohlfühlmomente, auch inmitten der Hektik der Vorweihnachtszeit.

 

kann ich gut riechen», oder, im Falle einer Antipathie: «Dich kann ich nicht riechen.» In der Tat führt unsere Nase ein Eigenleben. Darum trifft der Mensch zahlreiche Entscheidungen mithilfe seines Riechvermögens, denn das Riechen ist eng mit Gefühlen gekoppelt. Die Nase unterhält eine enge Beziehung mit dem vegetativen Nervensystem, im Gegensatz zu allen anderen Sinneseindrücken gelangen die Geruchsinformationen von der Nase direkt zur Hirnrinde, ohne zuvor im Thalamus umgeschaltet worden zu sein. Das liegt daran, dass der Geruchssinn ein sehr alter Sinn ist, der in der Vorzeit etwa bei der Nahrungsaufnahme über Leben und Tod entscheiden konnte. Deswegen lässt einen der Geruch von frisch gebackenen Weihnachtsguetsli das Wasser im Munde zusammenlaufen. Das Gegenteil kann auch der Fall sein, es gibt Gerüche, die Übelkeit verursachen.

 

Loccitane-Coffret-Rafraichissant-Verveine

L’OCCITANE

L’OCCITANE

Das Geschenkset «Coffret Rafraîchissant Verveine» verwöhnt mit Duft und pflegenden Inhaltsstoffen.

 

Check Also

Ein sinnliches Erlebnis

In der Vorweihnachtszeit steigt der Stresspegel bei sehr vielen Frauen an. So viel sollte noch …

Die Kraft der Natur

«Wie macht die Natur das?» Diese Frage stellen sich Wissenschaftler im Dienste der Kosmetikindustrie immer …